Februar 2009

Bei der Projektplanung möchte man Planänderungen vornehmen, das Ergebnis bewerten und dann entscheiden, ob die neue Planvariante übernommen oder ob die Planung wieder auf die Ausgangsbasis zurückgesetzt werden soll.

CoPTrack ermöglicht schnell und einfach Szenarien durchzuspielen sowie Varianten zu speichern.

Bei der grafischen Planung im Gantt-Diagramm lässt sich der aktuelle Stand einfrieren (Szenario beginnen), dann die Planung fortsetzen und zu einem beliebigen Zeitpunkt entscheiden, ob die neue Variante übernommen (Szenario übernehmen) oder zur Ausgangssituation zurückgesetzt werden soll (Szenario verwerfen). Das eingefrorene Projekt bleibt während der gesamten Zeit eingeblendet, so dass alle Änderungen sichtbar sind.

Besonders wertvoll ist diese Funktion bei der Auslastungsplanung von Ressourcen. Soll beispielsweise eine Überlastsituation aufgelöst werden, verändert man die Planung entsprechend und betrachtet dann die Auswirkungen auf die Projekte. – Zur Erinnerung: Mit CoPTrack können mehrere Projekte simultan im Gantt-Diagramm geplant werden. – Stellt man fest, dass sich untragbare Terminänderungen ergeben haben, beginnt man eine andere Alternative zu finden.

Versionen
Mit dem neuen Release von CoPTrack lassen sich Projektstände versionieren. Alle Plan- und Ist- Werte sind in einer Version gesichert. Es gibt keine Einschränkung in der Anzahl der Versionen.

Die Nutzung von Versionen ist vielfältig. So können Planungsalternativen erstellt und jeweils als Version hinterlegt werden. Entscheidet man sich für eine Lösung, so können die Werte der gewählten Version in den aktuellen Plan übernommen und fortgeführt werden. Die Varianten bleiben als Versionen für spätere Recherchen dokumentiert erhalten.

Auf der Basis der Versionen lassen sich Trendberichte erstellen. Sichert man in regelmäßigen Zeitintervallen den Projektstand, sind alle Daten vorhanden, um Berichte über Plan-, Prognose und Ist-Änderungen zu erstellen.