Juni 2009

Vertreter
Für manche Arbeitsorganisationen, bei denen ein Teamleiter die Bedienung von CoPTrack für seine Team-Mitarbeiter übernimmt oder auch in Fällen, in denen ein Teammitarbeiter kurzfristig keinen System-Zugriff besitzt, soll der Projektmanagementprozess nahtlos weitergeführt werden können. Dafür können Vertreter für die Funktionen Zeiterfassung, Kosten buchen, Team-Status-Rückmeldungen und Urlaubsverwaltung benannt werden.

Prioritäten im Projektumfeld
Prioritäten können auf drei Ebenen vergeben werden:

  • Projektpriorität
  • Prioritäten für Projekt-Elemente innerhalb eines Projekts
  • Team-Mitarbeiter priorisieren ihre Arbeitsaufträge über alle Projekte hinweg

Die letztgenannte Priorisierung ist ein weiterer wertvoller Schritt zur Selbstorganisation und zur Abstimmung bei Konflikten im Multi-Projektumfeld: Teammitarbeiter, betroffene Projektleiter und Linienmanagement legen projektübergreifend die Reihenfolge der Bearbeitung von konkurrierenden Arbeitspaketen fest.

Mikroplanung
Projekte oder auch nur Teile eines Projekts können Stunden-Minuten genau geplant und bei der Durchführung gesteuert werden. Damit können Einführungen, Umstellungen oder Events entsprechend einem Drehbuch durchgeplant und durchgeführt werden.

Erweiterter Status bei Arbeitsaufträgen
Das Alarmsystem wurde um die Statuswerte „begonnen“ und „sollte begonnen sein“ erweitert. Damit kann schon der Beginn oder eine Verzögerung des Beginns einer Bearbeitung festgestellt werden.

Besonders bei Projekten, die mit Stunden:Minuten geplant wurden, bietet CoPTrack nun einen realtime Projekt-Monitor, der die Zusammenarbeit und die Kurzfriststeuerung solcher Projekte beschleunigt und vereinfacht.

<span style=“color: #808080;“>C<span style=“color: #ff0000;“>o</span>P</span>Track