Verwendung von Basisplänen

Die verschiedenen Projektbeteiligte haben unterschiedliche Sichten auf Projekte und deshalb jeweils auch andere Anforderungen an den Informationsgehalt eines Plans. Es liegt daher nahe, den Bedürfnissen und Erwartungen durch unterschiedliche Pläne und Darstellungen gerecht zu werden. Entscheidend ist, dass der Arbeitsaufwand gering ist, das Verfahren transparent ist und die Konsistenz der Pläne gegeben ist.

Ein aktueller Projektplan oder auch Arbeitsplan dient vorwiegend als Planungs-, Control- und Kommunikationsmedium für die Projektleitung und dem Projektteam. Damit unterliegt er auch einer Veränderungsdynamik. Ein Basisplan (auch genehmigter Plan) ist die Plattform zwischen der Projektleitung und den Steuerungsgremien, wie etwa einem Lenkungsausschuss und enthält die genehmigten Eckwerte eines Projekts.

Arbeitsplan und Basisplan können durchaus voneinander abweichen. So kann die Detailtiefe eines Basisplans geringer sein oder der aktuelle Plan enthält Pufferzeiten und -budgets gegenüber den genehmigten Daten. Wesentlich ist, dass die aktuellen Ist-Werte sowohl gegenüber dem aktuellen Plan also auch gegenüber dem Basisplan unverändert gegenübergestellt werden.

<span style=“color: #808080;“>C<span style=“color: #ff0000;“>o</span>P</span>Track stellt Funktionen bereit, um mit einem Klick Basispläne zu generieren.
Bekanntlich umfasst ein Basisplan alle Daten eines genehmigten Projektplans zu einem bestimmten Stichtag. Grundsätzlich gilt, dass die Änderung eines Basisplans der Genehmigung durch die Steuerungsgremien bedarf.

Im Falle einer „Sanierung“ eines Projekts, zu einem beliebigen Zeitpunkt, kann ein neuer Basisplan festgelegt und dann mit diesem als Bezugsplan weiter gearbeitet werden kann. Der ursprüngliche bleibt ebenfalls als Referenz erhalten.

Um in einem Abstimmungsprozess die Plandetails in einer oder mehreren Abstimmungen zur Genehmigung zu bringen, ist auch die weitere Bearbeitung eines erstellten Basisplanes erforderlich. Dazu kann der „neue“ Basisplan beliebig oft verändert werden. Nach der Genehmigung bleibt er unveränderbar bestehen.

Das „Delta“ zwischen einem Basisplan und dem aktuellem Plan wird in der Gantt-Grafik durch Übereinanderlegen (Schattendarstellung) visualisiert. Gegenüberstellungen von aktuellen Ist- und Prognosewerten zum Basisplan als auch zum aktuellem Plan, Meilenstein-Trend-Analysen, Earned-Value-Analysen für aktuellen Plan und Basispläne beziehen sich auf dieselben Ist-Werte und sorgen somit für ein einfach zu handhabendes und transparentes Projektcontrolling.