Online Projektplanung mit Gantt-Diagrammen

CoPTrack bietet das anerkannt beste Gantt-Diagramm im Web. Diese Beliebtheit resultiert aus der einfachen Bedienung, der übersichtlichen Darstellung und den innovativen Funktionen, die das Gantt-Diagramm von CoPTrack bietet.

  • Besondere Merkmale
  • Simultane Multi-Projekt-Bearbeitung
  • Szenarien
  • Komfortables Drucken auf mehrere Seiten
  • Einfache Bedienung mit Drag&Drop und Mausrad
  • Einblenden der Auslastung der Ressourcen und Berechnung in realtime während der Planung
  • Undo-Redo-Funktionen
  • Vergleichsdarstellung (Schatten) aktueller Plan – Version – Basisplan

Planänderungen
Das Ändern von Projektplänen hat es in sich. Projektplänen enthalten vielfältige Abhängigkeiten: zum einen über die Hierarchie Projekt, Vorgänge/Meilensteine und Arbeitspakte und dazu noch Vorgänger-Nachfolger-Beziehungen. Das Ändern eines Vorgangstermins kann dadurch nicht-vorhersehbare Auswirkungen haben.

Um hier die Übersicht zu behalten, bietet das Gantt-Diagramm die Funktionen

  • Szenario und
  • Fixieren von Terminen und
  • Undo – Redo

Mit Szenarien kann man Änderungen verfolgen, da die Ausgangssituation als Schatten im Diagramm sichtbar bleibt. Beim Beendigen eines Szenarios hat man die Wahl, die Änderungen zu übernehmen oder auf die Ausgangssituation zurückzusetzen. Das Fixieren von Terminen, friert Termine ein und verhindert damit ihre Änderung. Auch solche, die indirekt über Abhängigkeiten verursacht werden, werden verhindert.Damit lässt sich sicherstellen, dass wichtige Termine, auch nicht versehentlich, verändert werden.

Beide Methoden sind außerordentlich nützlich, setzen aber ein bewusstes Einsetzen voraus. Eine unbedachte Planänderung kann deshalb trotzdem unerwünschte Effekte verursachen, die oft nur mit viel Mühe behoben werden können.

Hier bringen die Funktionen Undo und Redo Abhilfe.

Alle Änderungen werden im Hintergrund protokolliert. Mit Mausklick oder mit der Tastatur (CRT+Z) kann Schritt für Schritt rückgängig gemacht werden und mit Redo (CRT+Y) kann ein zurückgenommener Schritt erneut durchgeführt werden. Dabei spielt es keine Rolle, welche Funktion durchgeführt wurde. Sei es eine Termin- oder Aufwandsänderung, das neu Erstellen oder Löschen eines Elements oder eine Umstrukturierung des Projektplans, alle Schritte werden aufgezeichnet und sind reversibel. Die Anzahl der Schritte ist dabei nicht begrenzt, erst mit dem speichern eines Projekts werden die Aufzeichnungen gelöscht und eine neue Aufzeichnungssequenz wird begonnen.

Ressourcenmanagement in Abstimmung zwischen Projekt und Linie

In vielen Unternehmen werden Projekte durchgeführt, für die Ressourcen aus verschiedenen Unternehmensbereichen (Linie) für die Projektarbeit bereitgestellt werden. Dabei liegt die Hoheit über den Einsatz von Mitarbeitern meist in der Verantwortung des Linienmanagements.

Es gibt auch Fälle bei denen Unternehmenseinheiten eigenverantwortlich abgeschlossene Teile der Projektaufgaben (Teilprojekt) übernehmen und durchführen. Auch dafür stellt CoPTrack Lösungen bereit, die aber etwas anders geartet sind (interne und externe Teilprojekte sowie externe Verknüpfungen), als die hier vorgestellte.

Für den Projektleiter bedeutet dies, dass er sich mit den Teamleitern über den Einsatz von Ressourcen im Projekt absprechen muss.

  • CcP.Track unterstützt das Zusammenspiel zwischen Projekt- und Linienmanagement bei der Einsatzplanung von Mitarbeiter
  • Standortübergreifende Projektstrukturen werden prozessual und technisch unterstützt
  • Strukturierte Ressourcenanfrage- und -freigabeprozesse
  • Die Ressourcenplanung wird über Anfrage- und Genehmigungsworkflow abgestimmt, wobei die Projektleitung den Projektaufgaben ein Ressourcenprofil zuordnet und damit eine entsprechende Anfrage an den Linienvorgesetzten auslöst
  • Der Linienvorgesetzte kann auf Basis der angefragten Profile einzelne Mitarbeiter oder ganze Gruppen zuweisen

Der Workflow ist verblüffend einfach und aus der Praxis entstanden, den Beteiligten wird die vollständige Information mit minimalem Aufwand bereitgestellt.
Damit bietet CoPTrack

  • Standardisierte und automatisierte, Anfrage- und Genehmigungsprozesse auf Basis abstrakter Ressourcen
  • Projekteinsätze sind mit den Linienvorgesetzten abgestimmt und dokumentiert
  • Verringerung von Abstimmungsaufwand und Konflikten zwischen Projekt- und Linienorganisation
  • Vollständige Übersicht für das Linienmanagement über den Einsatz, die Auslastung der Mitarbeiter und den weiteren Bedarf aus allen Projekten auf einen Blick